Kasachstan zum Geburtstag

Ich habe etliche Stunden in Zügen in Kasachstan verbracht, habe das berühmte Mausoleum von Yassui, einem türkischen, heiligen Mann, in der Stadt von Turkestan an meinem Geburtstag gesehen. (Danke für alle, die mir geschrieben haben!!! Ich war völlig überwältigt und liebe jede einzelne Email über alles!)

Almata war die große Überraschung, eine Grüne, magische Stadt, wo die meisten Sachen funktionieren, Cafés, Bauch freie Mädchen in engen Jeans und Kuchen, Kuchen, Kuchen… Diese Stadt in Zentralasien ist voll mit Bäumen, Parks und vielen hübschen, alten Gebäuden. Ein Platz zum Ausruhen. Ich war glücklich, einen sehr interessanten Mann kennenzulernen. Er war der Chef eines Observatoriums, das seinen Sitz in 3200m Höhe der Bergkette hatte. Ich fuhr mit ihm hoch und blieb da für ein paar Tage… Was für ein Ort! Von den Russen aufgebaut und fast alles kaputt, aber mit einem Teleskop rund 4m lang, sah ich diesen Ort von einer völlig anderen Perspektive. Es war wie Magie.
Davon mal abgesehen, dass die Mitarbeiter sehr einsam sind und das einzige, was sie in ihrer Freizeit haben,  Tischtennis ist, spielten wir ein paar Nächte bis zwei Uhr in der Nacht richtige Spiele, und niemand konnte sagen, ob man vom hoch gehen oder vom Tischtennis spielen so fertig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.